Großkontrolle gegen Verkehrssünder in Duisburg

Die Duisburger Polizei hat gestern (17.6) zahlreiche Raser und andere Verkehrssünder erwischt.

© studio v-zwoelf - stock.adobe.com

Die Duisburger Polizei hat gestern (17.6) mehrere Großkontrollen gegen Verkehrssünder durchgeführt. Den ganzen Tag über haben die Beamten verstärkt kontrolliert. Dabei wurden knapp 174 Autofahrer erwischt die zu schnell unterwegs fahren. Einen Punkt und mindestens 100 Euro Strafe erwartet außerdem 21 andere Autofahrer. weil sie während der Fahrt ihr Handy benutzt haben. Weiter müssen zehn Gurtmuffel jeweils 30 Euro bezahlen. In drei Fällen bekommen die Fahrzeugführer Anzeigen, weil sie ihre Kinder nicht vorschriftsmäßig im Auto gesichert hatten. Laut Polizei dienen solche Kontrollen dazu, Unfallursachen zu bekämpfen und uns Autofahrer für Gefahren zu sensibilisieren.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo