Großbrand im Krefelder Zoo

Nach dem Großbrand im Krefelder Zoo sollen heute Sachverständige ihre Ergebnisse vorstellen. In der Silvesternacht war dort das Affenhaus komplett abgebrannt.

© benekamp - Fotolia

Nach dem verheerenden Brand bleibt der Krefelder Zoo heute zu. Das schreibt der Zoo auf Facebook. In der Silvesternacht (31.12/1.1) war dort das Affenhaus in Flammen aufgegangen. Mehr als 30 Tiere sind dabei ums Leben gekommen. Zwei Schimpansen haben überlebt. Ursache für das Feuer könnte eine verbotene Himmelslaterne gewesen sein. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Auch Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link hat sich schon zu der Tragödie geäußert. Auf seiner Facebookseite schreibt Link, er habe seinem Krefelder Kollegen, OB Frank Meyer, sofort Hilfe angeboten.

Weitere Meldungen

skyline