Gewalt am Hauptbahnhof Duisburg nimmt zu

Am Duisburger Hauptbahnhof ist die Zahl der Straftaten in den letzen Jahren ingesamt gesunken, dafür hat die Gewalt zu genommen. Das berichtet die WAZ nach Angaben der Bundespolizei.

© Radio Duisburg

Am Duisburger Hauptbahnhof ist die Zahl der Straftaten in den letzen Jahren ingesamt gesunken, dafür hat die Gewalt zu genommen. Das berichtet die WAZ nach Angaben der Bundespolizei. Zwischen 2013 und 2018 gab es fast 17 Prozent mehr Fälle von Körperverletzung. Immer öfter werde bei Streitereien ein Messer gezückt und auch Polizisten werden häufiger attackiert, heißt es.

Dass die Zahl der Strafttaten insgesamt gesunken ist, führt die Bundespolizei unter anderem auf die Videoüberwachung zurück, die fast den ganzen Hauptbahnhof abdeckt.

Die Bundespolizei will dieses Jahr mehr Beamte am Duisburger Hauptbahnhof einstellen. Er wird als gefährlicher Bahnhof eingestuft, d.h. Bundespolizisten können ohne konkreten Anlass kontrollieren.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo