Fristverlängerung bei Thyssen

Der Konzern will das Grobblechwerk in Hüttenheim verkaufen - oder im schlimmsten Fall sogar schließen. Thyssen will jetzt mehr Zeit für die Investorensuche einräumen.

Ende letzter Woche hieß es noch, wenn bis Ende Juni kein Investor gefunden wird, soll das Werk geschlossen werden. Diese Deadline ist aber vom Tisch. Eine neue Frist ist aber bisher nicht bekannt. In Hüttenheim geht es um rund 800 Jobs, die auf der Kippe stehen. Für morgen Abend (18.2) hat der Betriebsrat eine außerordentliche Betriebsversammlung organisiert. Sollte kein Investor gefunden werden, droht eine Schließung für 2022.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo