Feuer im Saunaclub: Tatverdächtiger in U-Haft

Nach dem tödlichen Feuer in einem Saunaclub in Hamminkeln hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst. Er sitzt wegen Mordes und Brandstiftung mit Todesfolge in U-Haft.

© Brian Jackson - Fotolia

Überwachungskameras haben erste Bilder des Verdächtigen geliefert. Den entscheidenden Tipp hat aber ein Taxiunternehmen gegeben. Ermittler haben dann einen 42-jährigen Mann aus dem Kreis Wesel festgenommen. Er soll in der Nacht zu Sonntag das Feuer in dem Club gelegt haben, das einen Mann aus den Niederlanden das Leben gekostet hat. Bisher hat der Verdächtige nichts zu den Vorwürfen gesagt. Es kommt jetzt also vor allem auf die Zeugen an. Wer in der Nacht zu Sonntag in dem Club war, soll sich - natürlich auch anonym - bei der Polizei melden.

Die Polizei bittet alle Gäste, die von Samstagabend (13. Juli) bis Sonntagnacht (14. Juli) in dem Saunaclub auf dem "Kesseldorfer Rott" waren, sich beim Duisburger Kriminalkommissariat 11 unter 0203 280-0 zu melden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo