Fahrdienst-App Uber heute in Duisburg gestartet

Von den Duisburger Taxizentralen kommt Kritik.



Ab heute könnt ihr Fahrten mit Uber buchen. Der Dienst ist günstiger als klassische Taxis und funktioniert per App. Die Fahrten werden an Mietwagenfirmen vermittelt - damit umgeht Uber aus Sicht des Frankfurter Landgerichts das sogenannte Personenbeförderungsgesetz. Von den Duisburger Taxizentralen kommt deshalb Kritik. Fuat Cetin von Taxi Duisburg fordert Chancengleichheit für alle. Uber habe viel geringere Kosten als klassische Taxizentralen und verhalte sich daher unfair. Außerdem verweist Cetin auf den Umstand, dass Fahrer die für Uber bei Mietwagenfirmen fahren zu Dumpinglöhnen arbeiten würden. Nur Uber wurde bei dem Geschäft gut verdienen. Uber meint zu dem Vorwurf, dass deren Fahrer sozialversicherungspflichtig angestellt sind und in der Regel deutlich über dem gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn verdienen würden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo