Ein Besuch im alten Bizarren Bahnhof

Das größte BDSM-Studio des Ruhrgebiets haben wir in Duisburg-Neumühl. Wie läuft Sexarbeit mit Hygienevorschriften? Unser Duisburg Reporter hat es sich zeigen lassen

© Alter bizarrer Bahnhof

Sexuelle Dienstleistungen sind zumindest bei uns in NRW wieder erlaubt, das Ganze natürlich mit Hygieneauflagen. Zum Besipiel müssen, wie auch in Restaurants, die Kontaktdaten der Kunden erfasst werden, es gilt eine Maskenpflicht etc. Der alte bizarre Bahnhof in Neumühl durfte nach rund 6 Monaten endlich wieder öffnen. Wie das so abläuft - mit den Auflagen des Landes - hat sich Jens Kobijolke zeigen lassen. Und zwar von:


Dominus Berlin bzw. Master André. Er ist geborener Duisburger, pendelt heute regelmäßig zwischen Berlin und Duisburg. Er ist nicht nur eine der wenigen männlichen Dominas in Deutschland, sondern auch Sprecher des Berufsverbandes für erotische und sexuelle Dienstleistungen.

© Radio Duisburg

Bildergalerie

Weitere Meldungen

skyline