Duisburger Sportvereine trainieren wieder

Der Betrieb in Duisburger Sportvereinen ist langsam wieder angelaufen - vorerst nur draußen und kontaktlos.

© Joachim B. Albers - fotolia

Der Betrieb in Sportvereinen ist langsam wieder angelaufen - vorerst nur draußen und kontaktlos. Der Rumelner TV hat vergangene Woche mit dem Training in einzelnen Bereichen begonnen, und damit rund eine Woche nachdem es offiziell wieder erlaubt war. Der Verein hat sich die Zeit genommen, um mit seinen Vereinskollegen ein Hygienekonzept zu erarbeiten. Die Planungen gehen aber auch schon weiter: Der Rumelner TV überlegt sich Möglichkeiten, wie der Hygieneschutz auch in Hallen und Räumen gewährleistet werden kann. Größte Herausforderung wird für den RTV der Reha-Sport sein. Hier gibt es Kurse für Diabetiker und Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen - also gerade die Risikogruppen. Voraussichtlich ab dem 31. Mai sollen Vereine auch wieder Sport mit Kontakt und auch drinnen anbieten dürfen.

Der Duisburger Stadtsportbund hat Hilfestellungen und Regeln für den Sport unter freiem Himmel erarbeitet. Denn viele Vereine seien von den Lockerungen der Landesregierung etwas überrumpelt gewesen. In den vergangenen Wochen hat der Stadtsportbund zusammen mit der Novitas BKK Online-Sportkurse angeboten. Die Videos von "Beweg dich @ Home" wurden nach sechs Wochen über 13.000 mal angeklickt. Die Kurse sollen bis zu den Sommerferien weiter angeboten werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo