Duisburger Schulen verschieben Wuhan-Besuche

Duisburger Schulen verschieben geplante Partnerschaftsbesuche mit Schulen in Wuhan. Der Grund ist die neuartige Lungenkrankheit in der chinesischen Millionenmetropole.





© Radio Duisburg

Betroffen sind die Grundschule Röttgersbach und die Vennbruch-Schule in Walsum. Eigentlich sollten im Fühjahr Schüler aus Wuhan die Partnerschulen hier in Duisburg besuchen. Dieser Besuch ist erstmal verschoben. Auch 20 Schüler des Max-Planck-Gymnasiums in Meiderich wollten ursprünglich im Oktober nach Wuhan reisen. Auch diese Planungen werden erstmal nach hinten verschoben. Man wolle erst die Entwicklung vor Ort abwarten, so die Schulleiterin.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo