Duisburger Schulen bekommen rund 31 Millionen Euro für Digitalisierung

Duisburg kann mehr als 30 Millionen Euro in die Digitalisierung der Schulen investieren. Das NRW-Kabinett hat den Weg frei gemacht für die Auszahlung der Mittel aus dem Digitalpakt des Bundes.

© Dmitry Vereshchagin - Fotolia

Besseres Internet, Laptops, interaktive Tafeln: Duisburger Schulen bekommen in den nächsten fünf Jahren rund 31 Millionen Euro für die Digitalisierung. Das Geld kommt vom Digitalpakt des Bundes. Ab dem 15. September können die Schulen in Duisburg Förderanträge stellen. NRW bekommt insgesamt eine Milliarde Euro aus dem Pakt. Essen kriegt davon knapp 33 Millionen und Düsseldorf 22 Millionen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo