Duisburger Karneval in diesem Jahr ruhig

Onlineveranstaltungen statt Karnevalszug - Karneval ist in diesem Jahr auch in Duisburg bisher ruhig gewesen. Fast alle Karnevalisten haben sich an die Coronaschutzmaßnahmen gehalten und auf Parties verzichtet.


© Kathrin39 - Fotolia

Die meisten Karnevalisten in Duisburg haben sich in diesem Jahr an die besonderen Regeln gehalten und auf Veranstaltungen oder Parties verzichtet. Für Polizei und Ordnungsamt liefen die vergangenen Tage seit Altweiber (11.2.) weitestgehend ruhig. Am Samstag (13.2.) gab es in Hamborn aber eine illegale Karnevals-Party. Das Ordnungsamt hat die Gartenparty aufgelöst und 11 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Den Partygästen drohen Bußgelder in Höhe von je 250 Euro.

Karnevalsprinz Tobias I. unterwegs

Für den Duisburger Karnevalsprinzen Tobias I. waren es besondere Karnevals-Tage. Es gab zwar keinen Rosenmontagszug oder andere Events. Tobias I. war trotzdem in der Stadt unterwegs - um etwas Gutes zu tun. Gestern, an Rosenmontag (15.2.) hat er zum Beispiel Schlafsäcke und Isomatten an Duisburger Hilfsorganisationen für Obdachlose gespendet. Karneval fand in diesem Jahr auch in Duisburg weitestgehend online statt. Am Wochenende hatte der Hauptausschuss Duisburger Karneval zum Beispiel eine Online-Karnevalssitzung organisiert.

Weitere Meldungen

skyline