Duisburg bekommt 633 Millionen Euro

Duisburg bekommt im nächsten Jahr voraussichtlich mehr als 633 Millionen Euro vom Land. So steht es in einer veröffentlichten Prognose vom Heimatministerium. Damit ist die Stadt nicht alle finanziellen Sorgen los, aber Stadtkämmerer Martin Murrak zeigt sich erleichtert.

© Radio Duisburg

Nach Sparzwang und Nothaushalt in den vergangenen Jahren ist das eine gute Nachricht für Duisburg. Alle finanziellen Sorgen ist die Stadt mit dem Geld zwar nicht los. Aber Stadtkämmerer Martin Murrak geht davon aus, dass Duisburg auch in den kommenden zwei Jahren, keine neuen Schulden machen wird. Das heißt dann: die Stadt kann wieder mehr investieren. Zum Beispiel in neues Personal, das überall dringend gebraucht wird. 45 Millionen Euro sollen außerdem an Schulen und Sportvereine gehen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo