Die Tierwoche bei Radio Duisburg

In der Tierwoche waren Olli und Jana überall in unserer Stadt, wo es mäht und muht. Sie haben geschaut, wo Ihr in Duisburg abseits vom Zoo etwas mit Tieren erleben könnt.

© Radio Duisburg

Der Gnadenhof in Rheinhausen

Auf dem Tiergnadenhof in Rheinhausen haben wir von Radio Duisburg zwei Patentiere: Den Esel Gerry und Pony Fred. Zusammen mit Renate Zolopa vom Gnadenhof haben wir den beiden "Hallo" gesagt...Und naja, wir sind zerschmolzen, so süß sind die beiden.

Die Pferde stehen direkt am Rhein auf der Koppel©
Die Pferde stehen direkt am Rhein auf der Koppel
©
© Radio Duisburg

Also Fred: Grüße gehen raus an dich. Toll, dass der Tiergnadenhof in Rheinhausen regelmäßig Tiere aufnimmt, die teilweise ja sogar kurz vor der Schlachtung standen. Über Unterstützung freut sich der Hof immer. Ob ausgemustertes Rennpferd oder ungeliebte Ziege. Auf dem Tiergnadenhof in Rheinhausen finden Tiere ein neues Zuhause, die es nicht gut haben. Der Gnadenhof freut sich über jede Spende, auch Sachspenden werden gerne angenommen.

Jeder kann eine Patenschaft für ein Tier auf dem Gnadenhof übernehmen

Mit jedem Euro könnt ihr den Gnadenhof unterstützen. Die Mitarbeiter und vor allem die Tiere freuen sich über jede Spende. Und auch Ihr könnt eine Patenschaft für ein Tier auf dem Gnadenhof übernehmen. Für ein Huhn zahlt ihr zum Beispiel 3 Euro im Monat, für ein Pferd 40 Euro. Alle Preise und Infos zur Patenschaft findet Ihr HIER.

Ein paar Eindrücke vom Gnadenhof

Das städtische Tierheim Duisburg

Olli und Jana waren nach ihrer Sendung in Duisburg unterwegs und haben überall in der Stadt Tiere und die Menschen besucht, die mit ihnen arbeiten. Im städtischen Tierheim haben wir uns zum Gassigehen verabredet. Olli hat sich in den Rüden Rex verliebt.

Olli und Rex© Radio Duisburg
Olli und Rex
© Radio Duisburg
© Radio Duisburg

Mit Rex kann man richtig Spaß haben. Der Rüde hat zwar seinen eigenen Kopf, ist aber ein richtig aufgewecktes, nettes Kerlchen. Wer im Tierheim Duisburg runter zu den Hundezwingern geht, der erlebt ein ganz schönes Bell-Konzert. Ein Zeichen von purer Aufregung. Im Rahmen unserer Tierwoche haben Jana und ich geschaut, wie die aktuelle Situation im Tierheim ist. Und die Mitarbeiter da knien sich schon echt rein, um den heimatlosen Tieren gerecht zu werden. Trotzdem: Tierheim ist Tierheim. Irgendwann ist halt Feierabend und man lässt die Tiere zurück.

Öffnungszeiten des Tierheims:

  • Di., Mi. und Fr.: 15 bis 18 Uhr
  • Sa., So., Feiertage: 15 bis 17 Uhr
  • Mo. und Do.: geschlossen (auch feiertags)

Auch im Tierheim könnt Ihr Pate eines Tieres werden

Durch die Patenschaft finanziert ihr zum Beispiel Futter, Verpflegung und medizinische Versorgung der Tiere. Infors dazu bekommt Ihr HIER.

Das Tierheim sucht aber auch regelmäßig nach ehrenamtlichen Helfern

Für eine spezielle Tierart können Ihr als Tierfreundin/Tierfreund ehrenamtliche Hilfe anbieten und einen Teil Eurer Zeit spenden. Zum Beispiel, um mit den Hunden Gassi zu gehen. Bei Interesse könnt Ihr Euch einfach beim Tierheim melden: 0203 9355090 oder info@duisburger-tierheim.de.

Der Volkspark Rheinhausen

Hennen und Emus, Ziegen und der berühmte weiße Hirsch. Im Dammwildgehe im Volkspark Rheinhausen gibt es Tiere, die wir alle von dem Bauernhof kennen, aber auch echte Exoten, die Jana und Olli so noch nicht gesehen haben. Für das Dammwildgehege ist der Verein Freundes- und Förderkreis Dammwildgehe-Rheinhausen zuständig.

© Radio Duisburg
© Radio Duisburg
© Radio Duisburg

Wer allerdings zum Beispiel die Ziegen füttern will, muss schon etwas Kleingeld mitbringen. Von irgendwas muss der Verein, der den Park betreibt, ja auch leben. Weil die Ziegen eh schon von den Besuchern mit Futter überhäuft werden, haben wir uns um die vielen Hühner gekümmert.

Der Eintritt für den Volkspark ist übrigens kostenlos, also das perfekte Ausflugsziel für die ganze Familie.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo