Die Radio Duisburg Impfkampagne

Duisburger Persönlichkeiten rufen zum Impfen auf. Warum impfen so wichtig ist, erklären Markus Krebs, Sören Link, Kai Magnus Sting und viele andere. Außerdem findet Ihr hier alle aktuellen Impfangebote in Duisburg.


Impfung, Impfen, Covid, Covid 19, Corona, Coronavirus, Virus, Spritze, Arzt, Medizin, Doktor
© BaLL LunLa / shutterstock.com

Aktuelle Impfangebote der Stadt Duisburg

Dezentrale Impfungen - jeweils von 10:30 – 17:30 Uhr:

  • Montag, 03.01.: Evangelische Kirchengemeide Alt-Duisburg, Lutherkirche Duissern, Martinstraße 39, 47058 Duisburg
  • Dienstag, 04.01.: Katholische Kirchengemeinde St. Dionysius Walsum, Elisabethstraße 8, 47178 Duisburg
  • Mittwoch, 05.01.: Evangelische Kirchengemeinde Rumeln-Kaldenhausen, Ulmenstraße 31, 47239 Duisburg
  • Donnerstag, 06.01.: Pfarrzentrum Christus König Rheinhausen, Langestraße 14, 47228 Duisburg
  • Freitag, 07.01.: Verein City-Wärme, Grabenstraße 180, 47057 Duisburg

Feste Standorte:

Achtung: die stationären Standorte sind vom 31.1.2021 bis 2.1.2022 geschlossen. Sonst täglich 10:30 - 17:30 Uhr

  • Bürgermeister-Wendel-Platz in Alt-Homberg, Lauerstraße, 47198 Duisburg
  • Fläche gegenüber der Merkez Moschee, Warbruckstraße 51, 47169 Duisburg
  • Ehemaliger Parkplatz von Real, Buscherstraße, 47269 Duisburg
  • Vorplatz des Hauptbahnhofes (Portsmouthplatz), Mercatorstraße, 47051 Duisburg

Kinderimpfungen

In dem Zelt auf dem Portsmouthplatz am Hauptbahnhof sind von montags bis freitags zwischen 13 und 17.30 Uhr sowie an Wochenenden jeweils von 10.30 bis 17.30 Uhr auch Kinderimpfungen möglich. Achtung: Das Kindeimpfzelt ist vom 31.1.2021 bis 2.1.2022 geschlossen

Markus Krebs

Der Duisburger Comedian hofft, dass sich noch viele andere Menschen über eine Covid-Impfung informieren und sich letztendlich auch für den Pieks entscheiden. Beim Thema Corona ist für den Comedian aber Schluss mit lustig. Gerade die Lockdowns in den vergangenen zwei Jahren haben ihm zu schaffen gemacht. Für ihn führt der Weg zurück in die Normalität nur über die Impfung.

© Radio Duisburg

Martin Murrack

Der Krisenstabsleiter der Stadt Duisburg erinnert daran, dass eine Impfung nicht nur uns selbst, sondern auch die Menschen um uns herum schützt. Wer selbst bereits geimpft oder sogar schon geboostert ist, solle in seinem Umfeld für den Pieks werben, bittet Murrack.

© Radio Duisburg

Dr. Andreas Sander

Der medizinische Geschäftsführer am Evangelischen Klinikum Niederrhein und im Bethesda Krankenhaus bekommt als Intensivmediziner das Ausmaß der Pandemie besonders zu spüren. Er rät dringend zur Impfung, denn sie schützt vor schweren Krankheitsverläufen. In den Kliniken gibt es auch Impfangebote für die Belegschaft. Dr. Sander impft selbst mit und freut sich über das rege Interesse des Krankenhauspersonals.

© Radio Duisburg

Gerhild Gössing

Die Pressesprecherin der GEBAG wünscht sich, dass sich alle Impfskeptiker nochmal informieren und sich vielleicht noch mal von einem Hausarzt beraten lassen. Sie betont, dass wir in der Pandemie wohl alle eins gemeinsam haben: "Dass wir unser altes Leben zurückhaben wollen". Die Impfung ist für sie der Wegbereiter.

© Radio Duisburg

Dr. Joachim Bonn

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Duisburg möchte Impfskeptiker überzeugen. Er empfiehlt einen Blick auf Länder mit sehr hoher Impfquote. Wo viel geimpft wird, landen sehr viel weniger Menschen mit schweren Coviderkrankungen im Krankenhaus. Joachim Bonn hofft, dass sich auch hierzulande noch viele Menschen von diesen Fakten überzeugen lassen.

© Radio Duisburg

Oberbürgermeister Sören Link

Sören Link appelliert an die Solidarität der Duisburgerinnen und Duisburger. "Auch ich bin geimpft, meine Familie genauso", sagt der Oberbürgermeister. In den vergangenen knapp zwei Jahren hat unser Stadtoberhaupt über viele Schutzmaßnahmen in Duisburg mitentschieden. Doch letztendlich kann uns nur eine flächendeckende Impfung aus der Krise führen, davon ist er überzeugt.

© Radio Duisburg

Rasmus C. Beck

Der Chef von Duisburg Business & Innovation kämpft gemeinsam mit seinem Team gegen Corona. Im Unternehmen sind alle geimpft oder genesen und zusätzlich getestet. Mit seinem Team unterstützt er auch den pandemiegeplagten Einzelhandel und die Gastronomie, u.a. mit Stadtgutscheinen und anderen Hilfs- und Informationsangeboten. Für Beck ist es wichtig, dass sich alle impfen lassen, "wenn wir wieder unbeschwert miteinander leben, arbeiten und feiern wollen".

© Radio Duisburg

Kai Magnus Sting

Für den Duisburger Kabarettisten ist klar, "damit et alles wieder gut wird", müssen wir uns impfen lassen. Auch die Unterhaltungsbranche hat in den vergangenen zwei Jahren schwer zu knacken gehabt. Anfang des Jahres hatte der Duisburger Kabarettist noch mit vielen anderen Comedians zusammen bei einem Benefizevent im Steinhof für besonders gebeutelte Künstler Spenden gesammelt. Die Impfung ist nicht nur für uns selbst, sagt Kai Magnus Sting, sondern auch für die Allgemeinheit.

© Radio Duisburg

Holger Höfner

Als Centermanager von Forum und Königsgalerie hat Holger Höfner die Sorgen und Nöte des Handels in der Pandemie besonders zu spüren bekommen. Er ist schon zweimal geimpft, der Booster-Termin ist gemacht. Zurück zur Normalität - auch für den 52-Jährigen Holger Höfner ist das ein großer Wunsch. Er appelliert an alle, sich impfen zu lassen, "damit wir uns alle wieder an den Dingen des Lebens erfreuen und sie auch machen können."

© Radio Duisburg

Markus Bangen

Dem Vorstandsvorsitzenden der Duisburger Hafen AG Duisport ist es wichtig, dass auch seine Belegschaft geimpft und geboostert ist. Die Impfangebote im Unternehmen, so sagt der Hafenchef, werden gut angenommen. Markus Bangen sieht in der Impfung den einzigen Weg, "die uns alle furchtbar nervende Pandemie im nächsten Jahr hinter uns lassen zu können."

© Radio Duisburg

Jochen Braun

Der Geschäftsführer der Westdeutschen Spielbank in Duisburg ist bereits geboostert. Jochen Braun ist seit 15 Jahren im Duisburger Casino tätig. "Corona ist eine ernste Bedrohung unserer Gesundheit", sagt er. Deshalb sollten sich die Duisburgerinnen und Duisburger nicht wie beim Roulette auf das Glück verlassen, sondern sich impfen lassen.

© Radio Duisburg

Henning Koopmann

Henning Koopmann ist Geschäftsführer bei Möbel Dvorak. Sicherheit steht bei ihm an oberster Stelle. Kundinnen und Kunden sollen sich nicht nur zuhause mit ihren Möberln wohlfühlen, sondern auch im Möbelhaus ein gutes und sicheres Gefühl haben. Das gilt auch für die Belegschaft. Für Henning Koopmann ist daher selbstverständlich: "Wir sind alle geimpft!"

© Radio Duisburg

Weitere Meldungen

skyline