Corona: Loveparade-Prozess

Die aktuelle Lage wirkt sich auch auf den Loveparade-Prozess aus. Bei einer Richterin ist zur Zeit noch unklar, ob sie sich mit dem Coronavirus angesteckt hat.

Loveparde Gedenkstätte
© Radio NRW

Die aktuelle Lage wirkt sich auch auf den Loveparade-Prozess aus. Bei einer Richterin ist zur Zeit noch unklar, ob sie sich mit dem Coronavirus angesteckt hat. Sie befindet sich in häuslicher Quarantäne. Unter anderem deshalb sind zwei Sitzungstermine, die für Donnerstag (2.4) und Freitag (3.4) geplant gewesen waren, verschoben worden. Auch die Fortsetzung der Hauptverhandlung nächste Woche Montag (6.4) ist unsicher. Eigentlich sollte dort ein Gutachter angehört werden. Das Gericht beobachtet die Entwicklung und schließt weitere Änderungen im Verfahrensablauf nicht aus.




Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo