Corona-Krisenstab in Duisburg

Die Stadt Duisburg beruft wegen des Coronavirus einen Krisenstab ein.







© Radio Duisburg

Bis auf Weiteres werden alle Veranstaltungen mit einer Besucherzahl von über 1.000 Personen abgesagt. Damit folgt die Stadt dem Erlass des Landes NRW. Zum Beispiel steht jetzt auch fest, dass die Spielemesse SPIEL DOCH Ende des Monats im Landschaftspark nicht stattfindet.Die Messe hatte im letzten Jahr über 14.000 Besucher. Was aus Veranstaltungen mit weniger als 1.000 Besuchern wird, ist noch unklar. Der Krisenstab sitzt gerade zusammen. Ziel ist es, einen Plan zur Gefährdungsanlayse zu erarbeiten. Damit soll das Risiko einzelner Veranstaltungen dann schneller bewertet werden können.



Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo