Corona in Fleischbetrieben

Nach den Corona-Ausbrüchen in Fleischbetrieben, wie zuletzt in Moers, stellt sich die Frage, ob sowas auch bei uns passieren kann. Radio Duisburg hat zur Situation bei der Stadt Duisburg nachgefragt.

Corona Virus 3D Model
© creativeneko/shutterstock.com

Vier Fleischproduktionsbetriebe gibt es in Duisburg, unter anderem das Fleischzentrum Meiderich. Die Stadt hat uns Anfrage gesagt, bislang hat sie in den Betrieben 406 Corona-Tests durchgeführt. 147 davon waren negativ, also nicht-infiziert. Die restlichen Test-Ergebnisse stehen noch aus. Besondere Extra-Maßnahmen seien nicht geplant. Die Fleischbetriebe würden routinemäßig auf Hygiene und Arbeitssicherheit überprüft, heißt es.

Die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten fordert schon lange strengere Kontrollen in der Branche. Über das Fleischzentrum Meiderich hat die NGG keine Infos. Die Betriebe würden jegliche Form der Zusammenarbeit rigoros verhindern, hat uns ein Sprecher gesagt. Man müsse aber davon ausgehen, dass die Umstände überall nahezu gleich seien.

Die Zahl der infizierten Mitarbeiter in der Moerser Dönerproduktion ist unterdessen auf 79 (Stand 25.6. 14:30 Uhr, Kreis Wesel) gestiegen. Darunter sind auch drei Duisburger.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo