Ausländerbehörde warnt vor Reiseproblemen

Die Ausländerbehörde in Duisburg war zwei Monate für Publikum geschlossen. Bei vielen Menschen konnte die Behörde deshalb keine Entscheidung über den Aufenthaltstitel fällen.

© Erwin Wodicka - fotolia

Die Betroffenen stehen jetzt in den Ferien vor einem Problem. Es wurden nur formlose Fiktionsbescheinigungen ausgestellt - damit dürfen die Menschen aber außerdem halb Deutschlands nicht verreisen. Betroffene können aber vom 29.6 bis zum 3. Juli eine formelle Fiktionsbescheinigung beantragen. Damit ist eine Reise möglich.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo