450 Spontanhelfer gefunden

Die Stadt hatte dazu aufgerufen, sich in der Corona-Krise als Spontanhelfer zu melden. Diesem Aufruf sind hunderte Duisburger gefolgt.

© Joachim Kleine-Büning/FUNKE Foto Services

450 Spontanhelfer unterstützen die Duisburger Feuerwehr in der Coronakrise. Die Reaktion auf den Suchaufruf war überwältigend, sagt OB Sören Link. Ärzte und Pfleger werden in den Sichtungs- und Testzentren im Stadtgebiet eingesetzt. Außerdem hat die Feuerwehr mehrere Nähstuben eingerichtet. Hier nähen freiwillige Helfer bis zu 500 Behelfsmasken am Tag. Wenn ihr auch noch helfen möchtet, könnt ihr euch weiter bei der Stadt melden - und zwar über die E-Mail-Adresse: spontanhelfer@feuerwehr.duisburg.de.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo