31-Jähriger Duisburger an Corona gestorben

Die Zahl der Corona-Toten ist in Duisburg auf 30 gestiegen.


Microbiologe mit einer biologischen Probe, die mit dem Coronavirus kontaminiert ist. Auf der Probe ist das Etikett Covid-19 zu erkennen.
© angellodeco/Shutterstock.com

Wie die Stadt mitteilt, ist jetzt zum ersten mal auch jemand gestorben, der nicht zur bekannten Risikogruppe gehört. Es handelt sich demnach um einen 31-jährigen Mann ohne Vorerkrankungen. Aktuell sind laut Stadt 180 Duisburger mit dem Virus infiziert. 700 Menschen haben sich vom Virus erholt und sind wieder gesund. Außerdem befinden sich derzeit 784 Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. In den Testzentren sowie bei den mobilen Tests wurden bisher insgesamt 7.724 Corona-Tests durchgeführt. Es gab in den Sichtungszentren bisher 2.832 medizinische Untersuchungen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo