Sie sind hier: Service / Veranstaltungstipps
 

Veranstaltungstipps

Die Psychologie des Bösen


Kurzbeschreibung:
Warum begehen manche Menschen grausame Verbrechen? Warum ermorden sie unschuldige Kinder, vergewaltigen Frauen, prügeln Zufallsopfer zu Tode? Werden sie "böse" geboren, haben schlicht kein Gewissen, oder entscheiden sie sich, "böse" zu sein, und bleiben es dann ein Leben lang? Die Psychologin, Therapeutin, Referentin und Kolumnistin Lydia Benecke verbindet aktuelle Ergebnisse der psychologischen Forschung mit spannend rekonstruierten Kriminalfällen. Anhand ihrer Arbeit zeigt sie, dass uns alle mitunter nur eine hauchdünne Schicht von brutalen Verbrechern trennt. Sie fragt nach den tiefer liegenden Motiven von Kindermördern, Vergewaltigern, eiskalten Psychopathen und wirft einen erhellenden Blick in die tiefsten Abgründe des Menschlichen.

Detailbeschreibung:


07.03.2017 - 05:07 Uhr
Lesen Sie auch

Die St. George’s School will auf ihrem Gelände eine neue Turnhalle bauen. Die Nachbarn sind schon jetzt verärgert darüber.
Neubau Turnhallen-Neubau an der St. George’s School sorgt für Ärger
Das Bauerncafé Ellerhof ist aus der Winterpause erwacht. Ab heute könnt ihr hier wieder Kuchen essen.
BauernCafé Ein Neustart für das Bauerncafé auf dem Ellerhof
Der Sänger Philipp Eisenblätter überzeugte mit tiefgründigen Texten beim Wohnzimmerkonzert im Steinhof. So gut kann ein Heimspiel laufen.
Heimat-Konzert Philipp Eisenblätter singt von Liebe und Herzschmerz

Meistgelesen

Die St. George’s School schafft Platz für eine neue Turnhalle. Noch liegt der Bauantrag bei der Stadt. Die Anwohner sind schon jetzt sauer.
1
Neubau-Projekt Turnhallen-Neubau an der St. George’s School sorgt für Ärger
Ab Samstag gibt’s im Bauerncafé Ellerhof wieder Kaffee und Kuchen. Die neuen Betreiberinnen haben sich Überraschungen einfallen lassen.
2
Gastronomie Bauerncafé Ellerhof eröffnet am Samstag unter neuer Leitung
Das Bieterverfahren für die Fläche an der Lüderitzallee ist beendet. Ob der Investor aus Duisburg oder NRW kommt, wird erst im Mai öffentlich.
3
Bau-Projekt Zehn Interessenten für das Grundstück an der Lüderitzallee

Facebook

Bissingheim. „Die Psychologie des Bösen“ stellt Kriminalpsychologin, Straftätertherapeutin und Beststellerautorin Lydia Benecke beim EtuS Bissingheim vor: am Sonntag, 9. April, um 19 Uhr in der Halle, Vor dem Tore 76. Benecke erklärt informativ und unterhaltsam aktuelle Ergebnisse der psychologischen Forschung anhand spannend rekonstruierter Kriminalfälle.

„Die Psychologie des Bösen“ stellt Kriminalpsychologin, Straftätertherapeutin und Beststellerautorin Lydia Benecke beim EtuS Bissingheim vor: am Sonntag, 9. April, um 19 Uhr in der Halle, Vor dem Tore 76. Benecke erklärt informativ und unterhaltsam aktuelle Ergebnisse der psychologischen Forschung anhand spannend rekonstruierter Kriminalfälle.

Was geht in Tätern vor, die andere Menschen töten, als sei es ein Sport? Die vergewaltigen, ohne ein Anzeichen von Reue? Die gleichzeitig als „nette Nachbarn“ und „liebevolle Familienmenschen“ beschrieben werden? Was macht einen Psychopathen aus, und warum werden nicht alle Psychopathen kriminell? Wieviel vom Bösen steckt auch in normalen Menschen? Benecke präsentiert psychologische Profile eines tödlichen Rockstars, eines tiefromantischen Nekrophilen, eines Geschäftsmanns des Todes.

Karten gibt es in der Eventkneipe Anne Tränke, Vor dem Tore 76. Einlass zum Vortrag von Lydia Benecke ist ab 18 Uhr. Karten kosten 19,90 Euro im Vorverkauf, an der Abendkasse 25 Euro.

Datum:
Beginn: Sonntag, 9. April 2017 um 19:00
Ende: Sonntag, 9. April 2017 um 22:00

Eintritt:
19,90€zzgl VVK AK 25,00€

Veranstaltungsort:
ETuS Sportanlage

Adresse:
Vor dem Tore 67, 47279, Duisburg


Weitersagen und kommentieren